Dienstag, 16. Oktober 2012

Jonglieren

Kind ist krank (bisher nicht besorgniserregend, aber krank). Der Mann ist fast die ganze Woche überall in der Republik, aber nicht zu Hause. Ein Tag ließ sich mit Homeoffice und Oma-vor-Ort-Betreung überbrücken. Aber am nächsten Tag müßte ich auch arbeiten und beide Omas sind verhindert. Alle Bälle in der Luft. Und keiner, der sie fängt?

Zum Glück arbeite ich nicht jeden Tag in der Woche. Und habe einen netten Arbeitgeber. Deswegen durfte ich einen Arbeitstag gegen einen Nichtarbeitstag tauschen. Da ist mein Mann auch nicht zu Hause. Aber beide Omas haben Zeit. Alle Bälle in der Luft. Aber viele helfende Hände.

Schlaf tief, schlaf fest liebe Tochter. Wenn Du aufschreckst und Dich mit großen Augen umsiehst bin ich da.  Schlaf ruhig weiter. Und werd schnell wieder gesund.

Kommentare:

  1. Oh weh, gute Besserung! Notfalls kannst Du Dich auch krank schreiben lassen, wenn Dein Kind krank ist. Die Krankenkasse zahlt Dir dann Krankentagesgeld. Bräuchtest halt nur ein Attest vom Kinderarzt.
    Gute Nerven und eine ruhige Nacht!
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich denke, mit Kind(ern) und Arbeit muss man sehr viel Jonglieren... beides sind Sachen, die man nicht so einfach absagen kann, wenn was iss... aber prima, wenn ihr gleich 2 Omas habt, die theoretisch einspringen können.

    AntwortenLöschen

Kommentieren darf jeder mit OpenID- oder Google-Konto. Kommentare zu Artikeln älter als 3 Tagen müssen von mir freigeschaltet werden.